Solisten
  1. Solisten
Michael Endres

Produkteinführung

Pianist, Canterbury Neuseeland

Produkteinführung
Der deutsch-neuseelaendische Pianist Michael Endres wurde von Boston Globe Kritiker Richard Dyer als “... einer der interessantesten Pianisten, die heute Aufnahmen vorlegen” beschrieben, das englische Gramophone Magazin bezeichnete ihn als “herausragenden Schubert Interpreten”. Seine Aufnahmen (insgesamt 33 CDs ) erhielten angesehene Preise, so etwa 3 Mal den Diapason d’Or und 2 Mal den Choc du Musique, die NY Times beschrieb: “ ..Konzerte mit dem Pianisten Michael Endres waren Offenbarungen”.

Er erhielt ein Masters Degree an der Juilliard School New York, wo er bei Jacob Lateiner und Felix Galimir studierte, anschliessend vervollständigte er seine Studien bei Peter Feuchtwanger in London.

Er gewann zahlreiche Preise, u.a. den Concours Geza Anda (Zurich) und den 1. Preis beim Internationalen Schubert Wettbewerb. Seine Solo Aufnahmen umfassen Gesamtaufnahmen der Sonaten von Mozart, Schubert, Weber und des selten aufgeführten englischen Komponisten Arnold Bax. Neben den kompletten Werken von Ravel und Gershwin umfasst die Diskographie die Lieder ohne Worte von Mendelssohn, die Barcarolles von Faure und 3 CDs mit Robert Schumann.

Er verfuegt ueber ein weitgefaechertes Repertoire und setzt sich fuer weniger gespielte Komponisten wie Leopold Godowsky, Charles Ives, Eduard Tubin ein, er ist zudem einer von nur 3 Pianisten die jemals die gesamten Tänze von Franz Schubert aufgenommen haben, einem Komponisten mit dem ihn eine besondere Affinität verbindet.

Er trat in vielen Festivals in Europa, den USA und Asien auf, einschliesslich Newport (USA), Beethovenfest Bonn, Salzburger Festival, Shanghai Festival und spielte u.a. in Wigmore Hall, Berliner Philharmonie, Gasteig München, Zürich Tonhalle, Musikverein Wien, Suntory Hall Tokyo, La Scala Milan.

Er war fuer viele Jahre der Pianist des legendären Baritons Hermann Prey und spielte mit den Berliner Philharmonischen Solisten, und war Kammermusikpartner u.a. des Artemis-, Fine Arts-, Auryn- und New Zealand Streichquartetts.

Er war Professor an der Musikhochschule Köln, Hochschule “Hanns Eisler”, Berlin, und dem Barrat Due Institut in Oslo, Norwegen. Er lebt gegenwärtig in Canterbury, NZ mit seiner neuseeländischen Frau
Susan, einer Geigerin und Keramikerin. 
https://michaelendres.com/