Streicher
  1. Streicher
Tse-Hung SU 蘇哲弘

Produkteinführung

Bratschist, München

Produkteinführung
"Bei Tse-Hung Su steht die äußerlich eher nüchterne Präsentation in erstaunlichem Gegensatz zur brillanten musikalischen Bewältigung: emotional im Moderato sehr überzeugend, technisch souverän, ohne jede Spur von nervöser Unsicherheit. Die große feierliche Linie im Adagio religioso gelingt ergreifend, zu bewundern ist die geschmackvolle Umsetzung des volksliedhaft-tänzerischen Finales: ein Bravourstück."  
                                                                                                                         
  - Bayerische Staatszeitung

Tse-Hung SU wurde 1989 in Taiwan geboren. Im Alter von elf Jahren begann er Viola zu spielen. Im Sommer 2011 schloss er sein Bachelorstudium in Taiwan an der Taipei National University of the Arts bei Prof. Chun-Heng Ho ab. Ab Wintersemester 2014 bis 2016 studierte er im Rahmen seines Masterstudiums an der Hochschule für Musik und Theater München bei Professor Jürgen Weber. 2020 schloss er das Zertifikatsstudium Meisterklasse an der Hochschule unter Professor Nils Mönkemeyer mit sehr gut ab. Seit 2015 ist er Stipendiat von Yehudi Menuhin Live Music Now. Der junge Bratschist nahm an zahlreichen internationalen Meisterkursen teil: bei Dozenten wie Antoine Tamestit, Nobuko Imai, Máté Szücs, Ettore Causa, Gérard Caussé, Ori Kam, Garth Knox, Jerusalem Quartet, American String Quartet und Alban Berg Quartett.

Mehrmals trat er als Solist mit Orchestern auf, darunter dem Munich Classical Player, Collegium Musicum Pommersfelden, Taipei Symphony Orchestra, Sommer Camp Orchester des Taipei Symphony Orchestra, Orchester der Taipei National University of the Arts sowie das Streichorchester der Taipei National University of the Arts. Ab 2015 spielt er in verschiedenen Orchestern mit, darunter den Münchner Symphonikern, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt und dem Sinfonieorchester Aachen. Derzeit ist er freischaffender Künstler in München.